OPI’S FRIKADELLEN


Personen: 4            Dauer: 15 Min. Zubereitung  & 20 Min. Kochzeit            Schwierigkeit

In Österreich heißen sie Fleischlaiberl, in Berlin Bouletten und in der Schweiz, da heißen sie Frikadellen. Egal wie man sie nennt, alle wissen, was gemeint ist. Doch dieses Alltagsgericht schmeckt sicher nicht alltäglich, sondern, dank Opa’s Rezept, sind unsere Frikadellen schön zart und saftig und gelingen jedes Mal.

Klassischer Serviertipp: Mit frischer Semmel und Senf oder mit Erdäpfelsalat genießen.

ZUTATENBildschirmfoto 2016-08-11 um 11.00.32

  • 500g Faschiertes (Rind oder gemischt)
  • 1 altbackene Semmel (oder Semmelwürfel)
  • 1 dl Milch
  • 1 EL Ketchup
  • 1 EL Senf
  • 1 Handvoll Mehl
  • 1 Ei
  • Petersilie
  • Majoran
  • Olivenöl
  • Pfeffer
  • Salz

ZUBEREITUNG

Zwiebel schälen, fein schneiden und in Olivenöl andünsten. Altbackene Semmel zupfen, in Milch einweichen und dann durchkneten. Das Faschierte wird mit den Zwiebeln, der aufgeweichten Semmel, einem Ei, mit feingehackter Petersilie, Ketchup, Senf, Majoran, Pfeffer und Salz gut verrührt und mit der Hand geknetet. Frikadellen werden in der Hand geformt, kurz in Mehl gewendet und dann in einer Pfanne mit Olivenöl auf beiden Seiten ca. 5 Min. angebraten. Vor dem Servieren nochmals wenden.

– En Guete! –

14_Opis Frikadellen_Zubereitung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com
%d Bloggern gefällt das: